« Verschoben | Main | Fast geschafft »
Donnerstag
Apr192012

Der 1. Mai rückt näher

Gute und schlechte Nachrichten sowie einige Updates.

Die gute Nachricht ist, dass unsere Tochter Layla am 30. März geboren wurde. Ein wenig zu früh, aber zum Glück ist sie stark und gesund.

CDC Basel hatte gehofft, Kuchen am Gymnasium Oberwil zu verkaufen, da meine Nichte Cheri dort 6 Monate verbracht hatte und die Schülerinnen und Schüler CDC helfen wollten. Die schlechte Nachricht ist, dass der Verwaltungsrat der Schule uns den Verkauf der Backwaren nicht genehmigt hat, da sie der Meinung waren, dass wir mit der Schul-Cafeteria konkurrieren würden. Wir danken Diane für all ihre Mühe bei dem Versuch, das Gymnasium Oberwil trotzdem von der Idee zu überzeugen.

Ich werde jetzt bei der katholischen Kirche in Oberwil und Muttenz anfragen und hoffe, dass wir nach der Sonntagsmesse, vielleicht an zwei Sonntagen im Monat, Kuchen verkaufen können. Drücken Sie die Daumen, dass es klappt.

Patricia, die angehende Hausmutter für das Thomas-House, ist sehr an der Arbeit interessiert und CDC möchte sie gerne einstellen. Sie wird nun noch mit Badisa Tygerberg sprechen. Die Entscheidung für eine Hausmutter wird nicht leichtfertig getroffen.

Der Mietvertrag zwischen Herrn und Frau Thomas und CDC wurde rechtsgültig geschlossen. CDC nutzt das Thomas-House mietfrei für 5 Jahre und das Mietverhältnis kann im Anschluss für weitere 5 Jahre verlängert werden. Falls die Eigentümer das Haus zu einem späteren Zeitpunkt verkaufen möchten, hat CDC das Vorkaufsrecht. Jegliche von CDC getätigten Umbauten oder Erweiterungen am Haus werden erstattet, wenn das Haus zu einem späteren Zeitpunkt verkauft werden sollte.

Aufgrund unvorhergesehener Umstände kann Caylin nicht mehr finanziell gefördert werden. Wenn Sie Caylin helfen möchten, lassen Sie es mich bitte wissen. Dazu gehören die Finanzierung von Unterkunft und Verpflegung, Hygieneartikeln, Taschengeld, außerschulischen Aktivitäten, Kleidung, Transportkosten von und zur Schule, weitere Schulkosten etc. Sie könnten einen Teil der Kosten oder die Gesamtkosten übernehmen, jede Hilfe ist willkommen.

Theuns wird hoffentlich bald zur Schule gehen können. Cheryl trifft sich am 20. April 2012 mit einem Psychologen der Zentren für Bildungsmanagement und Entwicklung (Education Management und Development Centres). Er ist davon überzeugt, dass Theuns an der Vista Nova Schule aufgenommen wird. Theuns könnte auch von großzügigen Sponsoren profitieren. Als Theuns zu uns kam, hatte er kaum Kleidung. Cheryl kaufte ihm die wichtigsten Dinge, aber er ist 15 Jahre alt und im Wachstum. Auch hier wären wir für jede Hilfe dankbar.

Cheryl hat errechnet, dass die Kosten für ein Kind pro Monat im Thomas-House über 3079 Rand (359 CHF oder 298 EUR) betragen. Dies umfasst alles, einschließlich des Gehalts der Hausmutter, der Lebenshaltungskosten, Taschengeld, Kleidung, Schulkosten etc. Da unsere Kinder Schulen besuchen werden, die bessere Bildungsmöglichkeiten bieten und diese Schulen außerhalb der Gemeinde liegen (Fahrtkosten), sind die von Home from Home geschätzten Kosten von 6000 Rand – 7000 Rand pro Monat für das Haus viel niedriger als die Kosten, die wir haben werden. Unseren Kindern eine gute Ausbildung zu bieten ist eines der Hauptziele von CDC.

Das Geländer im Thomas-House wird gerade errichtet. Herr Thomas hat freundlicherweise angeboten, die Hälfte der Kosten zu übernehmen.

Wir benötigen immer noch Doppelstockbetten oder Geld für Doppelstockbetten. Der 1. Mai rückt immer näher ...

PrintView Printer Friendly Version

EmailEmail Article to Friend

Reader Comments

There are no comments for this journal entry. To create a new comment, use the form below.

PostPost a New Comment

Enter your information below to add a new comment.

My response is on my own website »
Author Email (optional):
Author URL (optional):
Post:
 
Some HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>