« Eine idealistische Realistin | Main | Verschoben »
Montag
Jul302012

Enttäuschungen

Seit dem letzten Newsletter haben wir nichts als Enttäuschungen erlebt. Der Antrag meines Vaters auf Daueraufenthalt in der Schweiz wurde abgelehnt. Das kam völlig unerwartet, und daher haben Marc und ich einen Rechtsanwalt engagiert, um gegen diesen Beschluss Berufung einzulegen. Leider dauert der Berufungsprozess monatelang. Die Konsequenz davon – ganz abgesehen davon, dass ich meinen Vater nicht bei mir haben werde –, ist dass das Thomas House nicht geöffnet wird. Die Verwendung des Thomas House durch CDC war an den Umzug meines Vaters in die Schweiz gebunden. Jetzt müssen wir wieder abwarten. Eine Enttäuschung für die Kinder, die wir ausgewählt hatten, für die Hausmutter Patricia und für alle Beteiligten.

Es folgt ein Brief von der Vorsitzenden von CDC Kapstadt, Ruby-Ann Levendal:

Der CDC-Vorstand hielt am 26. Juli um 20:00Uhr eine Sondersitzung ab. Nach umfangreichen Beratungen fasste die Mehrheit der Mitglieder den sehr schweren Entschluss, das Thomas House noch nicht zu öffnen. Diese Entscheidung wurde folgendermaßen begründet:

Das neue Gesetz, das den Genuss von Alkohol in Gegenwart von Kindern verbietet. Jeder Alkoholgenuss seitens meines Vaters und/oder seiner Freunde wird daher ein Verstoß gegen dieses Gesetz sein; die Mitglieder können nicht gewährleisten, dass dies nicht geschehen wird.

Wenn der separate Eingang renoviert ist (wofür momentan keine Mittel zur Verfügung stehen) oder unser Vater in die Schweiz umgezogen ist (was auch immer zuerst eintrifft), wird es mit dem Thomas House vorangehen wie geplant.

Wir sind dabei, unsere Optionen für die Finanzierung der Renovierungen auszuloten, um den Umzug unseres Vaters in den separaten Eingang zu bewirken.

Ich halte euch auf dem Laufenden. Vielen Dank an alle für eure Unterstützung!

 

Diese deutsche Übersetzung wurde von der Freiwilligen Sheila Khalaf Decker von der PerMondo Initiative ausgeführt. PerMondo übersetzt ehrenamtlich für gemeinnützige Vereine und NGOs. Das Projekt wird von Mondo Agit geleitet.

PrintView Printer Friendly Version

EmailEmail Article to Friend

Reader Comments

There are no comments for this journal entry. To create a new comment, use the form below.

PostPost a New Comment

Enter your information below to add a new comment.

My response is on my own website »
Author Email (optional):
Author URL (optional):
Post:
 
Some HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>