« Spendenaktion | Main | Klasse 10 und mehr »
Samstag
Dez212013

Mein Jahr in der JG Meiring High School

Als ich in der JG Meiring High School ankam, war ich gleichzeitig ängstlich, aufgeregt und nervös. Durch meine gemischten Gefühle in der neuen Umgebung konnte ich nicht klar denken, wenn ich mich anderen SchülerInnen und ErzieherInnen vorstellen sollte. Aber am Ende lernte ich, zurechtzukommen. Eine meiner größten Ängste nach meinem Umzug war die Angst vor der Fahrt. Ich hatte nie damit gerechnet, mit einem Zug und einem Taxi zur Schule fahren zu müssen und an jedem einzelnen Schultag Fremde treffen zu müssen. Zum Glück fand ich ein paar Freunde, mit denen ich fahren konnte. Mehrfach traf ich bedrohliche, bösartige Personen, die mir schaden wollten. Durch Gebete wurde ich damit fertig.

Der Wechsel von der St. Andrew’s zur JGM bedeutete eine riesige Veränderung. Ich musste mit neuen Bekannten zurechtkommen – manche waren gut, manche schlecht und manche nur merkwürdig. Es war nicht einfach, überhaupt FreundInnen zu finden, aber im letzten Quartal habe ich die eine Person gefunden, der ich glaube vertrauen zu können, Caitlin Burrows. Aber nicht alles war positiv, ich kann boshafte Menschen nicht einfach übergehen. Eine Gruppe “schwarzer” Mädchen, die Devine Divas, schikanierte mich mit emotionalem Mobbing. Als ich die Beratungsstelle in der Schule aufsuchte und den “Head of Grade” (die Stufenleitung) und den Pädagogen für Disziplin  informierte, wurde die Last auf meinen Schultern leichter. Und in den ersten zwei Wochen des vierten Halbjahres bemerkte ich, dass das Verhalten der Mädchen mir gegenüber sich tatsächlich geändert hatte.

In meiner Zeit an der JGM habe ich gelernt, weit stärker und unabhängiger zu sein, und das hat mich zu einem viel selbstbewussteren, stärkeren Menschen gemacht.

Ich hoffe, im Jahr 2014 und den Jahren danach weit bessere akademische Leistungen zu bringen und zu einer gereiften, tapferen und bescheidenen Person heranzuwachsen, auf die meine Mutter stolz sein wird und auf die ich auch selbst stolz sein werde.

Thandi (20.12.2013)

 

Übersetzung im Rahmen der PerMondo Initiative für ehrenamtliche Übersetzung von Dokumenten und Webseiten für NGOs. Unterstützt vom Übersetzungsbüro Mondo Agit. Übersetzerin: Stephanie Laimer

PrintView Printer Friendly Version

EmailEmail Article to Friend

References (6)

References allow you to track sources for this article, as well as articles that were written in response to this article.
  • Response
    click here for best info {seo|продвижение сайта|ceo|
  • Response
    anywhere
  • Response
    Care and Development of Children - Neuigkeiten - Mein Jahr in der JG Meiring High School
  • Response
    Care and Development of Children - Neuigkeiten - Mein Jahr in der JG Meiring High School
  • Response
    Response: search engine
    Care and Development of Children - Neuigkeiten - Mein Jahr in der JG Meiring High School
  • Response

Reader Comments

There are no comments for this journal entry. To create a new comment, use the form below.

PostPost a New Comment

Enter your information below to add a new comment.

My response is on my own website »
Author Email (optional):
Author URL (optional):
Post:
 
Some HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>