« Eine Benefizveranstaltung | Main | Eine idealistische Realistin »
Montag
Mrz112013

Es geht voran

Ich habe 4 schöne Wochen in Kapstadt verbracht. Abgesehen vom herrlichen Wetter und der Entspannung am Strand hat CDC einige große Fortschritte gemacht.

Nach einem Besuch bei Mr. Gary Faulmann, dem Direktor der Holy Trinity Primary School in Matroosfontein (unserer Alma Mater) finanziert CDC nun die Ausbildung von Thandi. Thandi kommt aus einer Einelternfamilie. Sie wohnt in einer Sozialwohngegend, die mit Gangstern, Drogenabhängigen, Alkoholikern und Ähnlichem überlaufen ist. Trotz dieses unbeständigen Umfeldes konnte Thandi auf akademischer Ebene durchweg gute Leistungen erzielen. Aus Geldmangel meldete ihre Mutter sie in einer nahegelegenen Schule an. Der Leistungsgrad dieser Schule ist ziemlich schlecht und der amtierende Direktor gab zu, dass der Standard der Schule niedrig sei. Eine von Thandis Lehrerinnen meinte, dass Thandi unterfordert sei. Die meiste Zeit in diesen Wochen in Kapstadt wurde damitverbracht, für Thandi einen Platz an einer Ex-Modell-C-Schule zu finden. Zum Vergleich: Thandis derzeitige Schule kostet R550 (57 CHF oder 46 Euro) an jährlichen Schulgebühren, während eine Ex-Modell-C-Schule im Jahr zwischen R4.000 - R20.000 (417-2.088 CHF; 338-1.691 Euro) kostet. Die Kosten für Schuluniform, Freizeitaktivitäten und Transport zur Schule (es gibt keineEx-Modell-C-Schulen in der Gegend) sind darin nicht inbegriffen. Da das Schuljahr im Januar anfing, waren die meisten Schulen schon voll, doch dann hatten wir Erfolgan der J.G. Meiring High School, an der man sich – obwohl sie voll war – bereit erklärte, Thandi unterzubringen. Vielen Dank an den Direktor Mr. Linderts und Mr. Africavon der Erziehungsdirektion in Parow.

Sämtliche Informationen über Thandi (Zeugnisse, Fotos usw.) befinden sich auf unserer Website unter Projekte: Projekt 1 – Kinderpflegeheim und Ausbildung.

Im Einklang mit unserem Ziel, die Bildung von Kindern aus ärmlichen Verhältnissen zu verbessern, hat CDC eine kleine Bibliothek ins Leben gerufen: in der Magnolia Road Nr. 13, Uitsig, dem Thomas House. Da der Visumsantrag von Mr. Thomas für die Schweiz abgelehnt wurde, kann das Thomas House als Kinderpflegeheim momentan noch nicht ins Leben gerufen werden. Die Bibliothek enthält Bücher auf Englisch und Afrikaans sowie Puzzlespiele und einige Spielsachen. Mr. Thomas kümmert sich derzeit um die Bibliothek. Mehr Bücher sind sehr willkommen. Bilder von der Bibliothek findet ihr auf unserer Website.

CDC hat zudem Kontakt zum Direktor der C.L. Wilmot Primary School aufgenommen, einer Schule in einer ärmlichen Gegend, die vom Bandenunwesen beherrscht wird. CDC schlägt vor, für Schüler der Schule dort eine Betreuungseinrichtung für nachmittags einzurichten und mit der Genehmigung des Direktors die Schulanlage für diesen Zweck zu nutzen. CDC würde die Kinder mit einem kleinen Nachmittagsimbiss versorgen sowie Lernspielzeug bereitstellen, mit dem sich die Kinder beschäftigen können. Wir hoffen, Freiwillige aus der Gemeinde zu finden, die die Kinder beaufsichtigen und ihre Hausaufgaben überwachen können. Auf diese Weise hoffen wir, den Kindern ein sicheres Umfeld geben zu können, bis ihre Eltern von der Arbeit nach Hause kommen, und gleichzeitig Unterstützung zur Verbesserung ihrer akademischen Leistungen zu bieten. Wir haben vor, zusätzlich zu Thandi nächstes Jahr im Rahmen unseres laufenden Projektes einen Schüler dieser Schule zu finanzieren sowie einen von Holy Trinity.

Im Rahmen unserer Bemühungen um Geldbeschaffung verkaufen wir jetzt CDC-Armbänder. Diese Armbänder wurden von Fair-Trade-Einrichtungen in Südafrika entworfen und angefertigt und kosten 5 CHF oder 5 Euro.

Vielen Dank an alle für eure Unterstützung, die sehr geschätzt wird!

Diese deutsche Übersetzung wurde von der Freiwilligen Sheila Khalaf Decker von der PerMondo Initiative ausgeführt. PerMondo übersetzt ehrenamtlich für gemeinnützige Vereine und NGOs. Das Projekt wird von Mondo Agit geleitet.

PrintView Printer Friendly Version

EmailEmail Article to Friend

Reader Comments

There are no comments for this journal entry. To create a new comment, use the form below.

PostPost a New Comment

Enter your information below to add a new comment.

My response is on my own website »
Author Email (optional):
Author URL (optional):
Post:
 
Some HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>